Sonnenfinsternis - Eclipse - Mondschatten - 2029 - Antarktis - Feuerland - SoFi

RUND UM DEN SÜDPOL

Partielle Sonnenfinsternis am 05.12.2029

Sonnenfinsternis 2029

IMPRESSUM     EMAIL-KONTAKT
© Sonnenfinsternis.org 2010-2017, all rights reserved
INFORMATIONEN
- Werbung -
INTERAKTIV & LIVE

Sonnenfinsternis.org auf Facebook Sonnenfinsternis.org auf Twitter

DIE SONNENFINSTERNIS AM 05.12.2029 IM ÜBERBLICK

Die SoFi vom 05.12.2029 ist rund um den Südpol auf dem gesamten antarktischen Kontinent zu sehen (Karte), wo in Wilkes Land bis zu 87% der Sonnenscheibe vom Mond bedeckt werden - mehr als bei manchen Ringförmigen Sonnenfinsternissen. Abgesehen von den Besatzungen der Antarktis-Stationen und Touristen im Bereich der antarktischen Halbinsel können sich die Bewohner Feuerlands und der Südküste Südafrikas an dem Himmelsereignis der Saros-Serie 123 erfreuen. Freilich handelt es sich in den genannten Regionen um Bedeckungsgrade im Promille-Bereich.

Verlauf der Partiellen Sonnenfinsternis am 05.12.2029
Verlauf der Partiellen Sonnenfinsternis am 05.12.2029. Die Grafik wurde von Fred Espenak, NASA's GSFC, erstellt.
Daten zur Finsternis
Allgemeine Angaben
  • Saros-Serie: 123 (54. von 70 Finsternissen)
  • Globale Dauer der gesamten Finsternis: 3h52m
Kenndaten des Finsternismaximums
  • Zeitpunkt: 05.12.2029, 15:02:32.3 UT
  • Geografische Position: 67.5S / 135.7E
  • Sonnenhöhe: 0.0
  • Azimuth: 176.6 (S)
  • Gamma: -1.0607
  • Finsternisgröße: 0.8914

Animation des Finsternisverlaufs

WAS IST ZU SEHEN?

Die SoFi am 14.01.2029 ist partiell, da der Kernschatten des Mondes die Erde knapp verfehlt. Je nach Beobachtungsstandort bedeckte der Mond bis zu knapp 9/10 der Sonnenscheibe. Das hört sich nach viel an - aber: die verbleibende Sonnensichel ist immer noch mindestens 40000fach heller als der Vollmond! Selbst wenn man wegen der Horizontnähe von einer Extinktion um bis zu 4 oder 5 Größenklassen ausgehen kann, ist die Sichelsonne immer noch ein Objekt der -19. Größenklasse mit etwa der 1000fachen Leuchtkraft des Vollmondes. Eine Partielle SoFi darf deshalb in allen Phasen nur durch spezielle Schutzbrillen oder indirekt - mit Hilfe einer Projektion - beobachtet werden. Lesen Sie hierzu bitte den Artikel von Fred Espenak.
Eine partielle Sonnenfinsternis der beschriebenen Größenordnung ist zweifelsohne ein eindrucksvolles Naturereignis. Zum einen kommt es wegen des hohen Bedeckungsgrades der Sonne zu einer sehr deutlichen und unter Umständen geradezu gespenstischen Abschwächung und Farbveränderung des Tageslichtes, zum anderen gibt es wohl kaum ein faszinierendes Naturereignis als eine über dem Horizont schwebende Sonnensichel. Wohl bei jedem, der diesen Anblick am 31. Mai 2003 oder am 4. Januar 2011 in Mitteleuropa genießen konnte, hat er einen tiefen und bleibenden Eindruck hinterlassen. Einen guten Eindruck von dem, was 2029 zu erwarten ist, wenn man denn in den Bereich maximaler Verfinsterung gelangt, geben die Berichte und Fotos von der ähnlich tiefen partiellen SoFi, die am 4. Januar 2011 bei uns in Mitteleuropa stattfand.

Vorberichte

Jay Anderson: Global Cloud Cover in December

Fred Espenak: Partial Solar Eclipse of 2029 Dec 05

Heavens-Above.com: Partielle Sonnenfinsternis, Mittwoch, 5. Dezember 2029

HM Nautical Almanac Office: Partial Eclipse of the Sun - 2029 December 05

In-The-Sky.org: Partial solar eclipse

Ian Cameron Smith: Partial Solar Eclipse of 5 Dec, 2029 AD

Timeanddate.de: 5. Dezember 2029 Partielle Sonnenfinsternis

LITERATUR ZUR SONNENFINSTERNIS AM 05.12.2029

Zu dieser Sonnenfinsternis sind uns noch keine Literaturangaben bekannt.