Sonnenfinsternis - Eclipse - Mondschatten - 1997 - Australien - Neuseeland - Pazifik - Antarktis - SoFi

ZWISCHEN CAPE YORK UND WILKES LAND

Partielle Sonnenfinsternis am 02.09.1997

Sonnenfinsternis 1997

IMPRESSUM     EMAIL-KONTAKT
© Sonnenfinsternis.org 2011, all rights reserved

DIE SONNENFINSTERNIS AM 02.09.1997 IM RÜCKBLICK

Die SoFi vom 02.09.1997 (Diagramm von Fred Espenak) war im Unterschied zu ihren Vorgängerinnen im Saros 125 nicht mehr zentral. Gleichwohl wurde im antarktischen Wilkes Land noch eine Magnitude von fast 0.9 erreicht. In besser erreichbaren Weltgegenden musste man sich mit weniger zu Frieden geben. Im Süden Australiens und Neuseelands deckte der Mond etwa die Hälfte der Sonne ab. Wie im Vorjahr machten sich die unermüdlichen Finsternisjäger Olivier Staiger und Patrick Poitevin auf die weite Reise in die Finsterniszone (Links).

Daten zur Finsternis
Allgemeine Angaben
  • Saros-Serie: 125 (53. von 73 Finsternissen)
  • Globale Dauer der gesamten Finsternis: 4h39m
Kenndaten des Finsternismaximums
  • Zeitpunkt: 02.09.1997, 00:03:44.8 UT
  • Geografische Position: 71.8S / 114.3E
  • Sonnenhöhe: 0.0
  • Azimuth: 63.6 (ENE)
  • Gamma: -1.0352
  • Finsternisgröße: 0.8983

Animation des Finsternisverlaufs

Stuart Jackson: Partial Solar Eclipse - September 1997

Patrick Poitevin: Partial Solar Eclipse 02 September 1997

Olivier Staiger: Kangaroo Island, South Australia, September 2nd, 1997

Olivier Staiger: A Partial Eclipse in Southern Skies

LITERATUR UND QUELLEN ZUR SONNENFINSTERNIS AM 02.09.1997

Zu dieser Sonnenfinsternis sind uns keine Literaturangaben bekannt.